Nach vielen, vielen Jahren des Mitwanderns, war dieses Jahr meine große Premiere: Es galt die eigene kleine Wanderfreizeit zu organisieren. Als Ziel hatte ich mir schnell den Heilbronner Höhenweg ausgesucht, denn der ist zum einen hochalpin, erfordert Trittsicherheit, aber keine übermäßige Kondition und ist schnell zu erreichen. Außerdem bin ich vor vielen Jahren schon mal den Großteil des Steiges gegangen und hatte sehr viel Spaß dabei.

Diese Woche war es dann soweit, eine kleine Gruppe von acht Mutigen hat sich mit mir aufgemacht nach Oberstdorf. Das Wetter spielte komplett mit und so hatten wir vier anstrengende, aber sehr schöne Tage in den Bergen. Der Heilbronner Höhenweg bot uns dabei das volle Programm: Fantastische, hochalpine Passagen am Stahlseil, tolle Gipfel, unglaubliche Panoramen, riesige Schneefelder, urige Berghütten, Steinböcke und Murmeltiere und vieles mehr. Schade, dass die Zeit in den Bergen so schnell vorbei war.

IMG_4561 IMG_4559 IMG_4473 IMG_4505 IMG_4507 IMG_4537 IMG_4545 IMG_4468 IMG_4466 IMG_4442 IMG_4533 IMG_4445

IMG_8519

Share with your friends










Submit